Welche Füllmittel müssen in kindergesicherten Verpackungen angeboten werden?

1. Pharmazeutische Produkte

In der EU gehen die Vorschriften bezüglich kindergesichert zu verpackender pharmazeutischer Produkte in den einzelnen Ländern weit auseinander. Eine umfassende Auflistung von Wirkstoffen hierfür gibt es innerhalb der EU in Deutschland. Diese wurde entsprechend der Auflagenbefugnis der obersten Bundesbehörde nach § 28 des Arzneimittelgesetzes festgelegt.

2. Chemisch – technische Produkte

Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass alle den Verbrauchern angebotenen und frei zugänglichen Produkte (z.B. bei Selbstbedienung) wie Haushaltsreiniger oder leicht brennbare Produkte, die giftige, brennbare, ätzende oder reizende (ausgenommen schwach reizende) Inhaltsstoffe enthalten, unter die Regelungen der kindergesichert zu verpackenden Produkte fallen. Die ungenaue Regelung bei "reizenden" Inhalten führt leider zu einer Grauzone und damit zu großer Verunsicherung bei Verbrauchern.

Weitere Informationen zum Arzneimittelgesetz und zur Zubereitungsrichtlinie finden Sie unter Gesetze.

zurück